Vielseitige Plattform für renommierte Künstler und Newcomer: Renitenztheater Stuttgart

Das Stuttgarter Renitenztheater ist die älteste Kabarett-Bühne der Schwabenmetropole und zählt zu den renommiertesten Häusern im deutschsprachigen Raum. Es bietet am neuen Standort im Hospitalviertel in der Büchsenstraße 26 ein modernes Ambiente mit über 250 Sitzplätzen im Saal, Klimaanlage und ausgefeilter Bühnen- und Lichttechnik. Ein großzügiges Foyer mit Bar lädt zu Erfrischungen ein, die mit in die Vorstellungen genommen werden dürfen, und das Restaurant La Commedia lockt mit schmackhafter italienischer Küche vor und nach dem Theaterbesuch.

Das Renitenztheater versteht sich als vielseitige Plattform für Künstlerinnen und Künstler aus dem gesamten Bundesgebiet, der Schweiz und Österreich,  für Lokalmatadore der Region, für Altmeister und Kabarettstars ebenso wie für junge Talente und Senkrechtstarter unterschiedlichster Genres. Dies erklärt auch den abwechslungsreichen und vielseitigen Spielplan, der nur durch eine dreiwöchige Spielpause im Sommer unterbrochen wird.

Künstlergrößen von Gert Fröbe, Georg Kreisler und Helmut Qualtinger über Mathias Richling, Thomas Freitag und Reiner Kröhnert bis hin zu Hagen Rether, Robert Kreis, Desirée Nick, Lisa Fitz, Max Uthoff und Claus von Wagner gaben und geben sich mit ihren Gastspielen und Shows auf der renitenten Kabarettbühne die Ehre.

Außerdem veranstaltet das Renitenztheater seit vielen Jahren erfolgreich Festivals und Wettbewerbe. Zum Beispiel das jährliche Stuttgarter Kabarettfestival mit dem renommierten Kabarett-Wettbewerb Stuttgarter Besen, die Deutsch-Türkische Kabarettwoche sowie das CHANSONGFEST.

Im Rahmen von Städtepartnerschaften u.a. mit der russischen Metropole Samara, der Europa-Hauptstadt Straßburg und der polnischen Metropole Lodz wird seit Jahren ein kultureller Austausch von Gastspielen des Renitenztheaters und der Theater der Partnerstädte gepflegt. Außerdem finden Jugendtheaterprojekte in Kooperation mit Schulen statt.

Die Intendanz des Renitenztheaters liegt seit 2004 in den Händen von Sebastian Weingarten, der neben der künstlerischen Leitung der Kabarettbühne auch immer wieder das Kunststück vollbringt, in die Rolle des Schauspielers zu schlüpfen und selbst als Akteur bei den Eigenproduktionen mitzuwirken. Diese Eigenproduktionen, für die eigens ein Renitenz-Ensemble engagiert wird, stellen einen weiteren Höhepunkt im Jahresspielplan dar. Stücke wie z.B. die Satiren „Der Impresario von S“„Hysterikon“, „Bezahlt wird nicht“ oder das SingSingSpiel „Flittchen im Kittchen“ mit dem bekannten Damen-Trio Honey-Pie, "Tür auf, Tür zu" von Ingrid Lausund und "Der Maulwurf" aus der Feder von René Sydow und Daniel Hedfeld begeisterten das Publikum und sorgten für unvergessliche Theaterabende. 2018 entwickelte sich das Live-Hörspiel "Die Schwabensaga" unter Regie von Günter Maurer zu einem Publikumsmagnet.

In 2019 feiert das astronomisch-politische Kabarett-Stück "Wohin mit Stuttgart?" aus der Feder von Thilo Seibel am 21. März Premiere. Regie: Hans Holzbecher.

Weitere Informationen auch zum Spielplan gibt es hier, Karten unter Tel. +49 (0) 711-29 70 75 oder kasse@renitenztheater.de

Aktuelles

Ab 1. Dezember : Renitenter Adventskalender

In Shoppingmeilen stürzen, Wunschzettel-Geschenke und pompöse Weihnachtsdeko besorgen, mal hier, mal da geschäftliche Adventsessen absolvieren, dazwischen schnell noch ein paar Plätzchen backen und den Lieben Einladungen per Whatsapp verschicken, damit man sich in trauter Runde wie Alle-Jahre-wieder unterm Tannenbaum versammelt. So sieht Weihnachten der Neuzeit aus.

Für Sie soll es dieses Jahr – zumindest auf unserer Webseite – ein bisschen weniger hektisch, weniger konsumorientiert, dafür aber umso persönlicher in der Weihnachtszeit werden. Vom 1. bis 24. Dezember laden wir Sie ein, jeden Tag besonders zu zelebrieren – gemeinsam mit uns in Form unseres Renitenten Adventskalenders.

Die große Ass-Dur Weihnachtsshow - Auch für Weihnachtshasser!

Von wegen früher war mehr Lametta. Wenn Ass-Dur Weihnachten feiert, kommt das Kabarett-Duo sogar mit der – jetzt schon legendären – Heilig-A-Band. Und dieses Jahr wird es sogar ein richtiges Familienfest unter dem Tannenbaum. Denn Ass-Dur, das sind ab sofort die Brüder Dominik und Florian Wagner.

Kurt Tucholsky in Liedern und Texten

Mal bissig, mal ironisch, mal boshaft, mal liebevoll und immer mit dem Finger in der Wunde: So zeichnete Kurt Tucholsky Deutschland und die Deutschen.

Auch wir nutzen Cookies und Dienste Dritter auf unserer Website. Notwendige Cookies helfen uns dabei, unsere WEBSITE nutzbar zu machen, indem sie eine vollständige Anzeige der Funktionen ermöglichen. Ohne diese Cookies wird unsere Website nicht funktionieren. Ferner haben wir Dienste von OpenStreetMap und YouTube sowie des Verkehrsverbundes Stuttgart (VVS) eingebunden. Weitere Hinweise über die verwendeten Cookies und eingebundenen Dienste der genannten Anbieter finden Sie unten sowie in unserer Datenschutzerklärung. Mit Aktivierung der Buttons willigen Sie ein, dass wir die zugehörigen Dienste Dritter auf unserer Seite verwenden dürfen. Wenn Sie keinen Button aktivieren, werden nur die notwendigen Cookies geladen. Beachten Sie bitte, dass Ihnen die Dienste dann nicht zur Verfügung stehen. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung in die Zukunft hier widerrufen.

Standard

PHPSESSID (Session Cookie)
 Dieses Cookie speichert Ihre aktuelle Sitzung mit Bezug auf PHP-Anwendungen und gewährleistet so, dass alle Funktionen der Seite, die auf der PHP-Programmiersprache basieren, vollständig angezeigt werden können.

Open Street Map

Durch Aktivierung der Karte wird u.a. Ihre IP-Adresse an die OpenStreetMap Foundation (Großbritannien) übertragen.

VVS

Durch Aktivierung des VVS-Fahrplaners wird Ihnen dieser angezeigt und u.a. Ihre IP-Adresse an die Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart GmbH übertragen.

YouTube

Durch Aktivierung der YouTube-Videos werden Ihnen diese auf unserer Seite angezeigt und u.a. Ihre IP-Adresse an Google (Irland und ggf. USA) übertragen.