The Robeat Award: Stuttgarts Beatbox Battle

Seit 2012 bringen Deutschlands Ausnahme-Beatboxer Robeat, das Renitenztheater und die Künstler- und Eventagentur Jamvision mit dem Robeat Award Beatbox-Kunst in Stuttgart auf die Bühne. 20 Talente, inzwischen nicht nur Newcomer, sondern auch etablierte Beatboxer aus der gesamten Republik, der Schweiz und Österreich beweisen in mehreren Battle-Runden, was in ihnen steckt und mischen mit knackigen Beats die Kleinkunst-Szene auf. Die Sieger werden noch am selben Abend von der Jury unter Vorsitz von Robeat ermittelt.

Der nächste ROBEAT AWARD findet am 23. Mai 2020 statt.

 

 

Rückblick ins Jahr 2019:

DIE GEWINNER:
1.Platz Owner
2.Platz El Grande
3.Platz Euzn

TagTeam:
1. Elone
2. BeatJunkies

Herzlichen Glückwunsch!!!

 

Rückblick ins Jahr 2018:

Am 25. Mai 2018 wurden als Sieger  von der Jury unter Vorsitz von Robeat ermittelt: Solo 1. Platz: Chezame, 2. Platz: Mitro, 3. Platz: ReminOne; LoopStation winner: Philthy - herzlichen Glückwunsch!

 

Rückblick ins Jahr 2017:

Die 6. Battle-Runde fand am 8. Juli 2017  im Renitenztheater statt. Wieder sind 25 junge Beatbox-Talente aus Deutschland, Österreich und der Schweiz angetreten. Wieder sorgten Camero als Moderator und Linguist als DJ für beste Unterhaltung drumherum. Die Gewinner des ROBEAT AWARD 2017: (1) Geo Popoff, (2) Elias Na, (3) Julian Selby. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!  Weitere Infos unter https://www.facebook.com/RobeatBeatbox

 

Rückblick ins Jahr 2016:

Am 21. Mai 2016 veranstalteten der Stuttgarter Ausnahme-Beatboxer Robert Wolf alias „Robeat“, das Renitenztheater und die Künstleragentur Jamvision zum fünften Mal einen Beatbox-Wettstreit auf der Bühne des Stuttgarter Renitenztheaters.

Robeat, bekannt aus zahlreichen, namhaften TV-Sendungen und 2010 ausgezeichnet mit dem Förderpreis des baden-württembergischen Kleinkunstpreises, war Host der Veranstaltung und zugleich Jury-Vorsitzender, was ein hohes Niveau des einzigen Stuttgarter Beatbox Battle garantierte.

Auch zum Jubiläum konnte wieder Camero aus der Schweiz als Moderator gewonnen werden. Camero ist Beatbox-Entertainer, Schauspieler, Komiker und Moderator. Mit viel Insiderwissen und Spass führte er durch den Abend. Als DJ war Linguist aus Wien da! Die Stimmung war kaum zu toppen, das Theater komplett ausverkauft!

Die Bewerber kamen aus der ganzen Republik sowie der Schweiz und Österreich.  Die 20 ausgewählten Teilnehmer gaben jeweils für 2 Minuten ihre Kunst zum Besten.

In den finalen Battle-Runden wählte dann die Beatbox-Jury, bestehend aus dem Beatbox-Star Robeat sowie den Beatboxgrößen „Babeli“ aus Berlin, „Roxorloops“ aus Belgien, „Faya Braz“ aus Frankreich  sowie „Slizzer“ aus Österreich, drei Sieger aus:

1. Gappo (Germany), 2. Georgy (Austria), 3. EON (Austria)

Sie erhielten die Trophäe „THE ROBEAT AWARD“ , außerdem stiftete SHURE wieder hochwertige Mikrofone. Nach dem Wettbewerb fand eine Aftershow-Party in der Wohnzimmer-Kulisse der Bar Ribingurumu statt.

Wie alles anfing

Stuttgarts 1. Beatbox Battle 2012

Am 29. Juni 2012 wurde der Beatbox-Wettstreit zum ersten Mal auf der Bühne des Stuttgarter Renitenztheaters ausgerichtet. Dabei kamen die Teilnehmer schon damals aus der ganzen Republik und der Schweiz und Österreich. Für den Wettstreit im Renitenztheater wurden unter allen Bewerbern 16 Nominierte ausgewählt.

Timo Eckmüller (16 Jahre), alias TRASH konnte sich gegen seine Kontrahenten durchsetzen und erreichte den ersten Platz. Vor allem seine rhythmische Brillanz überzeugte die Jury. Platz 2 ging an den Beatboxer Sebastian Schwarz alias BIZZ aus Reutlingen, 22 Jahre, und mit dem 3. Platz wurde G.ACT, der 16jährige Georg Sidiropoulos aus Böblingen, ausgezeichnet, der in Stuttgart sein erstes Battle überhaupt bestritt.

Aktuelles

Veranstaltungsabsage Timo Wopp

Leider muss die für heute Abend geplante Veranstaltung mit Timo Wopp unter dem Titel „Auf der Suche nach dem verlorenen Witz“ kurzfristig krankheitsbedingt abgesagt werden.

Alternativtermin: 18. März 2020.

Ein großer Gewinn für die Kleinkunst: Michael Feindler

Am 29. November kommt ein junger literarischer Kabarettist auf unsere Bühne: der Berliner Michael Feindler. Seine Kunst bringt frischen Wind in die Szene, denn er versteht es pointiert, intelligent und mit Versmaß Tiefgründiges und Heiteres zur Sprache zu bringen und in geschliffenen Liedtexten mit der Gitarre zu besingen. Ins Renitenz bringt er sein neues Kabarettprogramm mit „Ihr Standort wird berechnet“, in dem es vor allem darum geht, zwischen Klimakollaps, Demokratiekrisen und unübersichtlichen Datenströmen Wege für politische Visionen freizuschaufeln. Wir empfehlen Ihnen das Programm wärmstens! Kabarett-Kollege Max Uthoff meinte übrigens

Christine Prayon spendet Preisgeld an Entwickler freier Software

In 5 Tagen - am 19. Oktober - kommt Christine Prayon zu uns und feiert die Premiere ihres neuen Programms "Abschiedstour" im Renitenztheater. Die Kabarettistin und Schauspielerin hat im Mai 2019 den Dieter-Hildebrandt-Preis überreicht bekommen. Das Preisgeld in Höhe von 10 000 Euro hat Christine Prayon an die Entwickler freier Software weitergegeben!