Seit 1998 im Renitenztheater:
Kabarett-Wettbewerb Stuttgarter Besen

Gewinner Stuttgarter Besen 2021

Der STUTTGARTER BESEN ging 2021 Corona-bedingt erst am 21.September in die 24. Runde und präsentierte wieder eine starke Auswahl aufstrebender, talentierter Künstlerinnen und Künstler. Nominiert waren: David Kebekus, Lucy van Kuhl, Lea Hieronymus, Thekentratsch, Salim Samatou, Benedikt Mitmannsgruber, Luan und Jan Philip Zymny.

Die acht Teilnehmer:innen traten im Renitenztheater gegeneinander an und gaben mit 15-minütigen Ausschnitten aus ihren aktuellen Programmen ihr Bestes, um einen der begehrten „Stuttgarter Besen 2021“ zu gewinnen.

Die glücklichen Gewinner 2021:

Eine Fachjury aus Kabarettisten, Journalisten und Veranstaltern unter Vorsitz von Simone Solga vergab noch am Veranstaltungsabend die Preistrophäen: GOLD für den Österreicher Benedikt Mitmannsgruber, SILBER für den schwäbisch-albanischen Comedian Luan und HOLZ für die Mainzer Comedienne Lea Hieronymus. Das Saalpublikum kürte die Kölner Musik-Kabarettistin Lucy van Kuhl mit dem Gerhard-Woyda-Publikumspreis.

Die Preise:

  • Goldener Besen: 3000,- €
  • Silberner Besen: 2000,- €
  • Hölzerner Besen: 1500,- €
  • Publikumspreis: 1700,- €

Die Preise wurden von der Landeshauptstadt Stuttgart gestiftet.

Der Wettbewerb wurde vom SWR-Fernsehen und vom SWR-Hörfunk aufgezeichnet und wird im Programm des SWR ausgestrahlt.

Der Stuttgarter Besen im SWR:

SWR Fernsehen

Wettbewerb um den Stuttgarter Besen

03.10.2021 ab 22:50 - 00:20 Uhr (90 Minuten)

Best of Besen (1) – Goldener & Silberner Besen

26.11.2021  23:30 Uhr (30 Minuten)

Best of Besen (2) – Hölzerner Besen & Publikumspreis

26.11.2021 00:00 Uhr (30 Minuten)

 

Hörfunk SWR 2

Spätvorstellung Wettbewerb + Preisverleihung

Stuttgarter Besen  - Teil 1 + 2 (2 Stunden insges.)

24.09.2021  22:05 Uhr

 

Weitere Informationen unter www.swr.de/kabarett

Foto Gewinner 2021 mit Moderator Florian Schroeder(c)SWR/Sabine Stumpp

 

 

Die Nominierten des Stuttgarter Besen 2021

 

Am 21. September 2021 ging der STUTTGARTER BESEN, einer der renommiertesten Kabarettpreise Deutschlands, in die 24. Runde und präsentierte wieder eine starke Auswahl aufstrebender, talentierter Künstlerinnen und Künstler, die um die Krone des Kabaretts kämpften. Auf die Teilnahme durften sich diese acht Kandidatinnen und Kandidaten aus allen Bereichen des Humors freuen:

David Kebekus ist ein waschechter Kölner, kultiviert einen Jesus-Look und ist vor allem eines: Richtig lustig. Der Stand Up-Comedian steht seit einigen Jahren auf Deutschlands Bühnen und schreibt nebenbei auch für einige der beliebtesten Fernsehformate, wie die „heute-show“ oder „Neo Magazin Royale“. In Zukunft möchte er sich auch einen Stuttgarter Besen ins Regal stellen.

Lucy van Kuhl verbindet virtuos Musik und Wort. Kein Wunder - schließlich hat sie Germanistik und Piano studiert. Van Kuhl ist also eine Künstlerin, die wirklich weiß was sie tut. Mit Charme und Chansons überzeugt sie ihr Publikum und hat dabei schon prominente Unterstützung bekommen: Auch Konstantin Wecker hat sich von ihren Songs begeistern lassen. Ein Stuttgarter Besen käme da gerade recht.

Luan floh einst aus dem Kosovo nach Stuttgart und wurde in der schwäbischen Metropole zuerst Polizist und dann auch noch Comedian. Als würde seine spannende Vita nicht schon genug Material für die Bühne ergeben, hat Luan auch noch das ein oder andere Alter Ego im Gepäck. Mit dieser mulitplen Comedy-Persönlichkeit möchte er beim Stuttgarter Besen überzeugen.

Salim Samatou lebt in Berlin und ist gebürtiger Marokkaner mit marokkanisch-indischen Wurzeln. Auf der Bühne zeigt er ein fast wahnsinniges Tempo, wechselt schnell die Perspektiven und ist entwaffnend ehrlich. Sein Motto: Keine Regeln, keine Grenzen, keine Tabus. Mit dieser Mischung möchte Samatou eine Trophäe vom Besen-Wettbewerb mit nach Hause nehmen.

Benedikt Mitmannsgruber ist aktuell der Shootingstar aus Österreich. Auf der Bühne startet er seinen Exodus aus der Kälte seiner von ihm als überaltert und erzkatholisch beschriebenen Heimatregion, dem Mühlviertel. Mit noch eingefrorenem Lächeln, aber jeder Menge unerwarteter Pointen im Gepäck, möchte Mitmannsgruber im Renitenztheater eine drängende Frage beantworten: Geht auch in diesem Jahr einer der begehrten Besen nach Österreich?

Lea Hieronymus ist ein Nachwuchstalent aus Mainz –  der Sinn für Humor wurde ihr in die Wiege gelegt. Sie bearbeitet auf der Bühne die Lebenswelt der Mittzwanziger mit all ihren Oberflächlichkeiten, digitalen Problemen und Dating-Absurditäten. Dabei bietet Hieronymus nicht nur ein herkömmliches Comedyprogramm: Sie hat auch noch eine Ausbildung zur Musicaldarstellerin. Im Wettbewerb des Stuttgarter Besens will sie bei Jury und Publikum den richtigen Ton treffen.

Thekentratsch sind ein niederrheinischer Frontalangriff auf jeden Lachmuskel, der sich ihnen in den Weg stellt. Frau Becker und Frau Sierp schaffen analoge Abhilfe in einer digitalen Welt – echter Publikumskontakt inklusive. Die beiden ungleichen Halbschwestern bringen jede Menge Power auf die Bühne, ein Display würde da ohnehin nur stören. Ganz analog wollen sie auch einen Stuttgarter Besen in den Händen halten.

Jan Philip Zymny ist gelernter Poetry Slammer, hat aber mittlerweile auch die Welt der Stand Up Comedy erobert – und das mit hintergründigen Gags und frischen Gedanken. Er vermischt Kurzgeschichten mit  philosophischen Überlegungen und surrealen Absurditäten. Mit dieser einzigartigen Kombination möchte er sich einen Stuttgarter Besen ergattern.

Unter dem Vorsitz der Kabarettistin Simone Solga ermittelte eine fachkundige Jury mit Petra Bail (Journalistin), Adrienne Braun (Journalistin), Ruprecht Skasa-Weiß (Journalist), Marc Gegenfurtner (Amtsleitung Kulturamt der Landeshauptstadt Stuttgart), dieses Jahr vertreten durch Nora Niethammer (Theaterreferentin Kulturamt der Landeshauptstadt Stuttgart), Martin Müller (SWR-Fernsehen) und Sebastian Weingarten (Intendant Renitenztheater) noch am selben Abend die Preisträger:innen. Das Saalpublikum vergab den Publikumspreis.

Rückblick bisherige Gewinner

Jahr Goldener Besen Silberner Besen Hölzerner Besen Publikumspreis
2021 Benedikt Mitmannsgruber Luan Lea Hieronymus Lucy van Kuhl
2020 Stefan Danziger Tutty Tran William Wahl Kernölamazonen
2019 Simon Stäblein Stefanie Kerker Torsten Schlosser Osan Yaran
2018 Lennart Schilgen Herr Schröder Tahnee Tan Caglar
2017 Martin Frank Lisa Catena Bastian Bielendorfer Özgür Cebe
2016 Idil Baydar Ingmar Stadelmann Friedemann Weise OnkelFisch
2015 Dave Davis Christof Spörk Chris Tall Bademeister
Schaluppke
2014 Maxi Schafroth René Sydow Jens Neutag Sascha Korf
2013 Michael Hatzius FIL geteilt zwischen: Lars Redlich und Maxi Gstettenbauer Michael Hatzius
2012 Timo Wopp Till Reiners Abdelkarim Michael Krebs
2011 Stefan Waghubinger Chin Meyer Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie Nico Semsrott
2010 Julian Heun Max Uthoff geteilt zwischen: PauL – Poesie aus Leidenschaft und Ulan & Bator Julian Heun
2009 Carmela de Feo Andreas Spider Krenzke geteilt zwischen: Nepo Fitz und Bidla Buh Carmela de Feo
2008 Matthias Egersdörfer Uta Köbernick Volker Strübing Ass-Dur
2007 Zärtlichkeiten mit Freunden geteilt zwischen: Marc Uwe-Kling und Klaus Eckel Horst Fyrguth Klaus Eckel
2006 Top Sigrid (Duo Eva Eiselt und Christine Prayon) Florian Schroeder geteilt zwischen: Duo Schienentröster und Hans Gerzlich Top Sigrid
2005 Weber-Beckmann Mathias Tretter Knusper! geteilt zwischen: Weber-Beckmann und Marco Tschripke
2004 Hagen Rether Cornelius Schirmer & Franz Josef Grümmer Ludger K. Hagen Rether
2003 Evi und das Tier Ludwig Müller Olaf Schubert und Freunde geteilt zwischen: Evi und das Tier und Bodo Wartke
2002 Herbert, Horst und Heinz Eure Mütter Werner Brix geteilt zwischen: Michael Klink und Herbert, Horst und Heinz
2001 Die Handwerker Duo Seibel & Wohlenberg Sybille und der kleine Wahnsinnige Andrea Lipka
2000 Duo Podewitz Bolzano & Maleh Ulrich Munz Ulrich Munz
1999 Helmut Schleich Tobias Saalfeld Sebastian Schnoy Die Scheinheiligen
1998 FaberhaftGuth Rolf Miller Schiffer/Beckmann  

Aktuelles

Die Gewinner beim Stuttgarter Besen 2021

Nach spannenden Bühnenauftritten in der Nacht vom 21. September stehen jetzt die Sieger der Stuttgarter Besen-Trophäen fest:

GOLD geht an Benedikt Mitmannsgruber in Österreich. SILBER an Luan aus Schwaben. HOLZ an Lea Hieronymus aus Mainz. Das Publikum verleiht Lucy van Kuhl den Gerhard-Woyda-Publikumspreis. - Wir gratulieren herzlich den Preisträgerinnen und Preisträgern und danken allen Nominierten für ihre Teilnahme!

 

Stuttgarter Besen 2021: Heute fällt die Entscheidung!

Wer gewinnt den Goldenen, Silbernen, Hölzernen Besen und den Gerhard-Woyda-Publikumspreis?

Premiere ante Portas!

Bald ist es soweit: Unser neues Hausprogramm „Bopser 9 - Die unerträgliche Widerspenstigkeit des Seins“ feiert am 16. September Premiere!

Und was hat das...

Auch wir nutzen Cookies und Dienste Dritter auf unserer Website. Notwendige Cookies helfen uns dabei, unsere WEBSITE nutzbar zu machen, indem sie eine vollständige Anzeige der Funktionen ermöglichen. Ohne diese Cookies wird unsere Website nicht funktionieren. Ferner haben wir Dienste von OpenStreetMap und YouTube sowie des Verkehrsverbundes Stuttgart (VVS) eingebunden. Weitere Hinweise über die verwendeten Cookies und eingebundenen Dienste der genannten Anbieter finden Sie unten sowie in unserer Datenschutzerklärung. Mit Aktivierung der Buttons willigen Sie ein, dass wir die zugehörigen Dienste Dritter auf unserer Seite verwenden dürfen. Wenn Sie keinen Button aktivieren, werden nur die notwendigen Cookies geladen. Beachten Sie bitte, dass Ihnen die Dienste dann nicht zur Verfügung stehen. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung in die Zukunft hier widerrufen.

Standard

PHPSESSID (Session Cookie)
 Dieses Cookie speichert Ihre aktuelle Sitzung mit Bezug auf PHP-Anwendungen und gewährleistet so, dass alle Funktionen der Seite, die auf der PHP-Programmiersprache basieren, vollständig angezeigt werden können.

Open Street Map

Durch Aktivierung der Karte wird u.a. Ihre IP-Adresse an die OpenStreetMap Foundation (Großbritannien) übertragen.

VVS

Durch Aktivierung des VVS-Fahrplaners wird Ihnen dieser angezeigt und u.a. Ihre IP-Adresse an die Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart GmbH übertragen.

YouTube

Durch Aktivierung der YouTube-Videos werden Ihnen diese auf unserer Seite angezeigt und u.a. Ihre IP-Adresse an Google (Irland und ggf. USA) übertragen.