Seit 1998 im Renitenztheater:
Kabarett-Wettbewerb Stuttgarter Besen

Bumillo
Christoph & Lollo
Helene Bockhorst
Nora Boeckler
Osan Yaran
Simon Stäblein
Stefanie Kerker
Torsten Schlosser

Der Stuttgarter Besen 2019

Der Kleinkunst-Wettbewerb „Stuttgarter Besen“, der vom Renitenztheater in Kooperation mit der Stadt Stuttgart veranstaltet und vom SWR Fernsehen und SWR2 öffentlich aufgezeichnet wird, geht in die 22. Runde.

Die acht Künstlerinnen und Künstler, die am 02. April gegeneinander antreten werden: Die gebürtige Ludwigsburger Kabarettistin Nora Boeckler, die Karlsruher Musik-Kabarettistin Stefanie Kerker, die Hamburger Comedienne und Poetry Slammerin Helene Bockhorst, der Rosenheimer  Kabarettist Bumillo, der Berliner Comedian Osan Yaran, das Wiener Liedermacher-Duo Christoph & Lollo, der Leverkusener Comedy-Anarcho Torsten Schlosser sowie der Stand-up-Comedian Simon Stäblein aus Bad Neustadt an der Saale.

Die Preise im Gesamtwert von 8.200 Euro stiftet die Stadt Stuttgart: Goldener Besen: 3.000,- EUR, Silberner Besen: 2.000,- EUR, Hölzerner Besen: 1.500,- EUR, Publikumspreis: 1.700,- EUR.

Als Moderator wird wieder der Lörracher Kabarettist Florian Schroeder (Preisträger Silberner Besen 2006) durch den Abend führen. Vielen Kabarettfreunden ist er als Moderator der SWR Fernsehsendung „Spätschicht“ bekannt. Schroeder hat trotz seines jungen Alters nahezu alle Bühnen Deutschlands bespielt. Seit mehr zehn Jahren steht er mit eigenen Solo-Programmen auf der Bühne. Mittlerweile hat sich der mehrfach preisgekrönte Künstler zu einem der führenden politischen Kabarettisten des Landes entwickelt.

Rückblick bisherige Gewinner

Jahr Goldener Besen Silberner Besen Hölzerner Besen Publikumspreis
2018 Lennart Schilgen Herr Schröder Tahnee Tan Caglar
2017 Martin Frank LIsa Catena Bastian Bielendorfer Özgür Cebe
2016 Idil Baydar Ingmar Stadelmann Friedemann Weise OnkelFisch
2015 Dave Davis Christoph Spörk Chris Tall Bademeister
Schaluppke
2014 Maxi Schafroth René Sydow Jens Neutag Sascha Korf
2013 Michael Hatzius FIL geteilt zwischen: Lars Redlich und Maxi Gstettenbauer Michael Hatzius
2012 Timo Wopp Till Reiners Abdelkarim Michael Krebs
2011 Stefan Waghubinger Chin Meyer Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie Nico Semsrott
2010 Julian Heun Max Uthoff geteilt zwischen: PauL – Poesie aus Leidenschaft und Ulan & Bator Julian Heun
2009 Carmela de Feo Andreas Spider Krenzke geteilt zwischen: Nepo Fitz und Bidla Buh Carmela de Feo
2008 Matthias Egersdörfer Uta Köbernick Volker Strübing Ass-Dur
2007 Zärtlichkeiten mit Freunden geteilt zwischen: Marc Uwe-Kling und Klaus Eckel Horst Fyrguth Klaus Eckel
2006 Top Sigrid (Duo Eva Eiselt und Christine Prayon) Florian Schroeder geteilt zwischen: Duo Schienentröster und Hans Gerzlich Top Sigrid
2005 Weber-Beckmann Mathias Tretter Knusper! geteilt zwischen: Weber-Beckmann und Marco Tschripke
2004 Hagen Rether Cornelius Schirmer & Franz Josef Grümmer Ludger K. Hagen Rether
2003 Evi und das Tier Ludwig Müller Olaf Schubert und Freunde geteilt zwischen: Evi und das Tier und Bodo Wartke
2002 Herbert, Horst und Heinz Eure Mütter Werner Brix geteilt zwischen: Michael Klink und Herbert, Horst und Heinz
2001 Die Handwerker Duo Seibel & Wohlenberg Sybille und der kleine Wahnsinnige Andrea Lipka
2000 Duo Podewitz Bolzano & Maleh Ulrich Munz Ulrich Munz
1999 Helmut Schleich Tobias Saalfeld Sebastian Schnoy Die Scheinheiligen
1998 FaberhaftGuth Rolf Miller Schiffer/Beckmann  

Aktuelles

Probenstart für „WOHIN MIT STUTTGART?“

Endlich geht’s los! Im Renitenz wird für das neue Hausprogramm geprobt! Für das Stück „WOHIN MIT STUTTGART?“ tritt wieder das Renitenzensemble auf den Plan.

We proudly present: Jan Boehm - Meister für Veranstaltungstechnik

“Viel gelernt er hat”, so oder ähnlich würde es wohl der kleine, grüne und runzlige Yedi-Meister Yoda aus der Star Wars Saga formulieren.

Exklusiver Einblick Städtepartnerschaft Stuttgart - Samara

Ein Interview mit unserem Intendanten Sebastian Weingarten, welches wir im Anschluss an seine Samara-Reise im September 2018 aufgezeichnet haben, wo ein Jugendtheaterstück gemeinsam von Schülern des Stuttgarter Leibniz-Gymnasiums und des Gymnasiums Nr. 4 in Samara aufgeführt wurde.

Zurück