Stuttgarter Kabarettfestival

Ein Höhepunkt im Renitenz-Jahr ist mit Sicherheit das Kabarettfestival mit dem renommierten Kleinkunst-Wettbewerb Stuttgarter Besen.

Ende 2006 haben sich die fünf relevanten Kabarettveranstalter Stuttgarts (Renitenztheater, Rosenau - die Lokalität, Kulturverein Merlin, Theaterhaus, Laboratorium) zur "Erzeugergemeinschaft Stuttgarter Kabarett" zusammengeschlossen, um gemeinsam zu zeigen, dass Stuttgart eine bedeutende Kabarettstadt ist.

Im Jahr 2018 fand das Kabarettfestival vom 13.-22. April statt. Zur Eröffnung am 13. April traten Uli Keuler, Shahak Shapira, Carrington-Brown, Martin Frank und Christian Ehring auf die Gala-Bühne.

Im Renitenztheater gastierten beim Festival 2018: Matthias Deutschmann, Werner Brix, Lisa Catena, Michael Frowin und Andreas Rebers. Der Stuttgarter Besen wurde am 17. April 2018 ausgerichtet: In Kooperation mit dem SWR traten acht TeilnehmerInnen an, die sich für den Wettbewerb im Renitenztheater qualifizierten und an einem Abend der Jury und dem Publikum mit jeweils 15-minütigen Programmausschnitten stellten. Die Preisträger erhielten Trophäen und Preisgelder, gestiftet von der Stadt Stuttgart, der Wettbewerb wird in Ausschnitten im Sendegebiet des SWR (Fernsehen + Hörfunk) ausgestrahlt.

Das nächste Kabarettfestival findet vom 20.-24. März 2020 statt, der Stuttgarter Besen im Renitenztheater am 24. März 2020.

Der Stuttgarter Besen wird präsentiert von:

Aktuelles

Veranstaltungsabsage Timo Wopp

Leider muss die für heute Abend geplante Veranstaltung mit Timo Wopp unter dem Titel „Auf der Suche nach dem verlorenen Witz“ kurzfristig krankheitsbedingt abgesagt werden.

Alternativtermin: 18. März 2020.

Ein großer Gewinn für die Kleinkunst: Michael Feindler

Am 29. November kommt ein junger literarischer Kabarettist auf unsere Bühne: der Berliner Michael Feindler. Seine Kunst bringt frischen Wind in die Szene, denn er versteht es pointiert, intelligent und mit Versmaß Tiefgründiges und Heiteres zur Sprache zu bringen und in geschliffenen Liedtexten mit der Gitarre zu besingen. Ins Renitenz bringt er sein neues Kabarettprogramm mit „Ihr Standort wird berechnet“, in dem es vor allem darum geht, zwischen Klimakollaps, Demokratiekrisen und unübersichtlichen Datenströmen Wege für politische Visionen freizuschaufeln. Wir empfehlen Ihnen das Programm wärmstens! Kabarett-Kollege Max Uthoff meinte übrigens

Christine Prayon spendet Preisgeld an Entwickler freier Software

In 5 Tagen - am 19. Oktober - kommt Christine Prayon zu uns und feiert die Premiere ihres neuen Programms "Abschiedstour" im Renitenztheater. Die Kabarettistin und Schauspielerin hat im Mai 2019 den Dieter-Hildebrandt-Preis überreicht bekommen. Das Preisgeld in Höhe von 10 000 Euro hat Christine Prayon an die Entwickler freier Software weitergegeben!