Schulpartnerschaft: Deutsch-Russische Theaterprojekte

Wer sind wir? Wo kommen wir her? Was macht uns aus? Für Jugendliche spielen diese Fragen eine zentrale Rolle beim Übergang ins Erwachsenenalter.  Die Schüler*innen des Gymnasiums Nr. 4 in Samara und des Stuttgarter Leibniz-Gymnasiums unterstützte auf ihrer Suche nach ihrer Identität ein zweisprachiges Theaterstück, das eigens für sie geschrieben wurde und das Thema Identität aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtete.

 

Theaterprojekt zum Thema „Identität“ : Die Schulpartnerschaft zwischen dem Gymnasium Nr. 4 in Samara und dem Leibniz-Gymnasium Stuttgart ist integriert in die Städtepartnerschaft Stuttgart-Samara, die 2017 ihr 25. Jubiläum beging.

Im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten wurde vereinbart, ein Theaterprojekt in Zusammenarbeit mit dem Stuttgarter Renitenztheater  zu verwirklichen. Für dieses Projekt konnte der Regisseur Christian Achmed Gad Elkarim gewonnen werden, der die Theaterarbeit zusammen mit dem Schauspieler und Intendanten des Renitenztheaters, Sebastian Weingarten, leitete. Christian Achmed Gad Elkarim  schrieb für dieses Projekt eigens ein Theaterstück zum Thema Identität mit dem Titel: „Bin ich, oder was?“

Im Rahmen des Stückes sollte überlegt werden, was die Identität jedes Einzelnen eigentlich ausmacht. Diese Frage sollte im Vergleich mit „den Anderen“ behandelt werden. Zentrale Gedanken, mit denen sich die Schülerinnen und Schüler durch die Beschäftigung mit dem Theaterstück auseinandersetzten, waren folgende:

  • Hängt die eigene Identität davon ab, welcher Nation ich angehöre und wenn dem so wäre, ergibt sich aus dieser Zugehörigkeit eine Verantwortung?
  • Begründet sich die eigene Identität in der Sprache und was würde das für den Umgang miteinander bedeuten?
  • Welche Rolle spielt die Sprache für das Verständnis der eigenen Person und für das Verständnis des Fremden?
  • Wie ist das Verhältnis von Selbstbild und Fremdbild und wie entstehen im Spannungsverhältnis von Selbstbild und Fremdbild Antipathie und Feindschaft, wie Sympathie und Freundschaft?

Das Stück sollte zweisprachig deutsch-russisch gestaltet werden, im Laufe der Probenarbeiten, bekamen die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, eigene Überlegungen und Erfahrungen zum Thema einfließen zu lassen. Die Aufführung in Stuttgart im Renitenztheater fand am 23. Juli 2018 statt. Die Aufführung in Samara feierte am 28. September 2018 Premiere.

Darsteller: Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Nr. 4 Samara und Leibniz-Gymnasium Stuttgart sowie Sebastian Weingarten, Schauspieler und Intendant des Renitenztheaters. Bühnenautor/Regisseur: Christian Achmed Gad Elkarim

 

Vom Aufenthalt in Samara und der Aufführung hier ein Video:

Dieser Inhalt eines Drittanbieters wird aufgrund Ihrer fehlenden Zustimmung zu Drittanbieter-Inhalten (YouTube) nicht angezeigt.

Klicken Sie hier um Ihre Einstellungen zu bearbeiten.

Aktuelles

Vorstellung mit Andy Ost krankheitsbedingt verschoben

Leider muss die für heute Freitag, den 21. Februar 2020, 20 Uhr, geplante Veranstaltung mit Andy Ost krankheitsbedingt abgesagt werden.

Glücklicherweise konnten wir einen Nachholtermin für die Veranstaltung finden: Diese wird nachgeholt am Montag, den 15. Juni 2020, 20 Uhr.

Yves Macak entfällt

Die heute, 11.02.2020, geplante Veranstaltung von Yves Macak  - Der R-Zieher: Echt jetzt?! muss leider aus familiären Gründen entfallen.

Die Nominierten beim Stuttgarter Besen 2020 stehen fest!

Der Stuttgarter Besen ist einer der renommiertesten Kabarett-Wettbewerbe Deutschlands und geht in diesem Jahr in die 23. Runde.  Ermittelt werden am 24. März hier im Renitenztheater die Sieger des goldenen, silbernen und hölzernen Besens. Zudem entscheidet das Publikum live vor Ort über den Sieger des Gerhard Woyda-Publikumspreises. Die Auszeichnungen sind verbunden mit Preisgeldern im Gesamtwert von über 8200 Euro, gestiftet von der Stadt Stuttgart.

Diesmal gehören die folgenden Besenanwärter*innen zu den Teilnehmenden:

Nikita Miller aus Stuttgart, Jonas Greiner aus Lauscha/Thüringen, Tutty Tran aus Berlin, Stefan Danziger aus Berlin, das Liedermacherinnen-Duo Kernölamazonen  aus Österreich sowie William Wahl, David Kebekus und Vera Deckers – alle drei aus Köln.

Durch den Abend führt wie gewohnt Gastgeber Florian Schroeder.

Auch wir nutzen Cookies und Dienste Dritter auf unserer Website. Notwendige Cookies helfen uns dabei, unsere WEBSITE nutzbar zu machen, indem sie eine vollständige Anzeige der Funktionen ermöglichen. Ohne diese Cookies wird unsere Website nicht funktionieren. Ferner haben wir Dienste von OpenStreetMap und YouTube sowie des Verkehrsverbundes Stuttgart (VVS) eingebunden. Weitere Hinweise über die verwendeten Cookies und eingebundenen Dienste der genannten Anbieter finden Sie unten sowie in unserer Datenschutzerklärung. Mit Aktivierung der Buttons willigen Sie ein, dass wir die zugehörigen Dienste Dritter auf unserer Seite verwenden dürfen. Wenn Sie keinen Button aktivieren, werden nur die notwendigen Cookies geladen. Beachten Sie bitte, dass Ihnen die Dienste dann nicht zur Verfügung stehen. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung in die Zukunft hier widerrufen.

Standard

PHPSESSID (Session Cookie)
 Dieses Cookie speichert Ihre aktuelle Sitzung mit Bezug auf PHP-Anwendungen und gewährleistet so, dass alle Funktionen der Seite, die auf der PHP-Programmiersprache basieren, vollständig angezeigt werden können.

Open Street Map

Durch Aktivierung der Karte wird u.a. Ihre IP-Adresse an die OpenStreetMap Foundation (Großbritannien) übertragen.

VVS

Durch Aktivierung des VVS-Fahrplaners wird Ihnen dieser angezeigt und u.a. Ihre IP-Adresse an die Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart GmbH übertragen.

YouTube

Durch Aktivierung der YouTube-Videos werden Ihnen diese auf unserer Seite angezeigt und u.a. Ihre IP-Adresse an Google (Irland und ggf. USA) übertragen.