Aktuelles

VORSCHAU: Viel Neues im November

Liebes Publikum,

mit großer Spannung erwarten wir im November wieder bekannte Kabarettkünstler, die ihre neuen hoch brisanten Programme im Gepäck haben. Darunter Lutz von Rosenberg-Lipinsky mit seinem Solo „Demokratur – oder: Die Wahl der Qual“, Konrad Beikircher mit „Kirche, Pest und neue Seuchen“, Reiner Kröhnert, der Parodist unter den Kabarettisten, der „Die größte Rettung aller Zeiten“ auf die Bühne bringt, Jens Neutag mit „Allein – Ein Gruppenerlebnis“ und Arnulf Rating mit „Zirkus Berlin“ und einem schonungslosen Blick auf die Hauptstadt.

Eine szenische Lesung mit Anne-Catrin Märzke & Lorris Andre Blazejewski wird im Rahmen der jüdischen Kulturwochen präsentiert: „Empfänger unbekannt“ - nach Katherine Kressmann-Taylor. Es geht um die tragische Entwicklung einer Freundschaft und die Geschichte einer bitterbösen Rache in der Zeit von Hitlers Machtübernahme.

Das Renitenztheater möchte mit der Lesung auch an die Opfer des Faschismus in Stuttgart und an die Reichspogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938 erinnern und verweist in diesem Zusammenhang auf die GeDenkveranstaltung am 9. November 2021 am Mahnmal am Stuttgarter Karlsplatz, bei der die Namenslisten (mit den Namen der Ermordeten) und ergänzende kurze politisch-literarische Texte verlesen werden – von bekannten und unbekannten Menschen, von SchülerInnen, SchauspielerInnen, Leuten aus der Zivilgesellschaft. (Bürgerprojekt Die AnStifter)

Und last but not least gibt es im November im Renitenztheater ein doppeltes Wiedersehen mit Michael Krebs: Der Musiker und Liedermacher mit schwäbischen Wurzeln und Wahlheimat Berlin ist nicht nur in seinem neuen Solo-Programm #BeYourSelfie in Höchstform zu erleben, sondern begeistert obendrein im neuen renitenten Hausprogramm BOPSER 9. Dieses spielt in Stuttgart. Alles dreht sich um eine Wohngemeinschaft mit sechs völlig unterschiedlichen Figuren, die sich mit allerlei existenziellen Fragen in und nach virulenten Zeiten auseinandersetzen müssen. Als weitere Protagonisten im neuen Satire-Stück sind zu sehen: Claudia Dilay Hauf als Intensivschwester Hülya, Viola Neumann als Managerin Charlotte, Björn Christian Kuhn als deren Ehemann „CC“ , seines Zeichens Lokalpolitiker, der aber viel lieber Tenor wäre. Unser Intendant Sebastian Weingarten als Anselm Feuerbach, Hausbesitzer der BOPSER 9 und liebenswürdiger Stinkstiefel sowie Thilo Seibel als Kabarettist Thilo mit drohendem Firmenauftritt bei Daimler. Die Premiere und die nachfolgenden Aufführungen haben jedes Mal großen Beifall beim Publikum ausgelöst. Falls Sie das Hausprogramm noch nicht besuchen konnten: Gespielt wird im November am 26.+27.+28.11. und im Dezember am 9.,10. +11.12. sowie an Silvester! Weitere Termine dann im neuen Jahr monatlich. – Tickets dafür wären doch eine schöne Geschenkidee!

Beehren Sie uns gerne mit Ihrem Besuch! Die Künstler und wir brauchen Sie!

Auf Wiedersehen in Ihrem Renitenztheater!

Zurück

Auch wir nutzen Cookies und Dienste Dritter auf unserer Website. Notwendige Cookies helfen uns dabei, unsere WEBSITE nutzbar zu machen, indem sie eine vollständige Anzeige der Funktionen ermöglichen. Ohne diese Cookies wird unsere Website nicht funktionieren. Ferner haben wir Dienste von OpenStreetMap und YouTube sowie des Verkehrsverbundes Stuttgart (VVS) eingebunden. Weitere Hinweise über die verwendeten Cookies und eingebundenen Dienste der genannten Anbieter finden Sie unten sowie in unserer Datenschutzerklärung. Mit Aktivierung der Buttons willigen Sie ein, dass wir die zugehörigen Dienste Dritter auf unserer Seite verwenden dürfen. Wenn Sie keinen Button aktivieren, werden nur die notwendigen Cookies geladen. Beachten Sie bitte, dass Ihnen die Dienste dann nicht zur Verfügung stehen. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung in die Zukunft hier widerrufen.

Standard

PHPSESSID (Session Cookie)
 Dieses Cookie speichert Ihre aktuelle Sitzung mit Bezug auf PHP-Anwendungen und gewährleistet so, dass alle Funktionen der Seite, die auf der PHP-Programmiersprache basieren, vollständig angezeigt werden können.

Open Street Map

Durch Aktivierung der Karte wird u.a. Ihre IP-Adresse an die OpenStreetMap Foundation (Großbritannien) übertragen.

VVS

Durch Aktivierung des VVS-Fahrplaners wird Ihnen dieser angezeigt und u.a. Ihre IP-Adresse an die Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart GmbH übertragen.

YouTube

Durch Aktivierung der YouTube-Videos werden Ihnen diese auf unserer Seite angezeigt und u.a. Ihre IP-Adresse an Google (Irland und ggf. USA) übertragen.