Stuttgarter Kabarettfestival

Ein Höhepunkt im Renitenz-Jahr ist mit Sicherheit das Kabarettfestival mit dem renommierten Kleinkunst-Wettbewerb Stuttgarter Besen.

Ende 2006 haben sich die fünf relevanten Kabarettveranstalter Stuttgarts (Renitenztheater, Rosenau - die Lokalität, Kulturverein Merlin, Theaterhaus, Laboratorium) zur "Erzeugergemeinschaft Stuttgarter Kabarett" zusammengeschlossen, um gemeinsam zu zeigen, dass Stuttgart eine bedeutende Kabarettstadt ist.

Im Jahr 2018 fand das Kabarettfestival vom 13.-22. April statt. Zur Eröffnung am 13. April traten Uli Keuler, Shahak Shapira, Carrington-Brown, Martin Frank und Christian Ehring auf die Gala-Bühne.

Im Renitenztheater gastierten beim Festival 2018: Matthias Deutschmann, Werner Brix, Lisa Catena, Michael Frowin und Andreas Rebers. Der Stuttgarter Besen wurde am 17. April 2018 ausgerichtet: In Kooperation mit dem SWR traten acht TeilnehmerInnen an, die sich für den Wettbewerb im Renitenztheater qualifizierten und an einem Abend der Jury und dem Publikum mit jeweils 15-minütigen Programmausschnitten stellten. Die Preisträger erhielten Trophäen und Preisgelder, gestiftet von der Stadt Stuttgart, der Wettbewerb wird in Ausschnitten im Sendegebiet des SWR (Fernsehen + Hörfunk) ausgestrahlt.

Der Stuttgarter Besen wird präsentiert von:

Aktuelles

Probenstart für „WOHIN MIT STUTTGART?“

Endlich geht’s los! Im Renitenz wird für das neue Hausprogramm geprobt! Für das Stück „WOHIN MIT STUTTGART?“ tritt wieder das Renitenzensemble auf den Plan.

We proudly present: Jan Boehm - Meister für Veranstaltungstechnik

“Viel gelernt er hat”, so oder ähnlich würde es wohl der kleine, grüne und runzlige Yedi-Meister Yoda aus der Star Wars Saga formulieren.

Exklusiver Einblick Städtepartnerschaft Stuttgart - Samara

Ein Interview mit unserem Intendanten Sebastian Weingarten, welches wir im Anschluss an seine Samara-Reise im September 2018 aufgezeichnet haben, wo ein Jugendtheaterstück gemeinsam von Schülern des Stuttgarter Leibniz-Gymnasiums und des Gymnasiums Nr. 4 in Samara aufgeführt wurde.